Fai Baba: Sad and Horny

Eine tolle CD, die ich allen empfehlen kann, die gerne zu Weihnachten ein bisschen verträumte Gitarrensounds hören wollen, ohne dass es kitschig wird. Oder, wie es der Tagi formuliert: Seine Songs kennen das Stoische, das Unbeugsame, das Sperrige. Sie können wie Löschhelikopter über dem immer gleichen Wundbrand im Herzen und in der Seele kreisen und statt Wasser Benzin abwerfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0